EXTRA-ZYKLEN | BADEN

MENA – DIE BRÜSTE

Quelle weiblicher Magie

06. – 08. März 2020

Unsere weiblichen Brüste sind unser Liebeszentrum – sie sind eine Erweiterung unseres Herzens und verkörpern unsere Herzensenergie. Sie sind nicht nur mütterlicher, sondern auch – und vor allem – sinnlicher Natur.
Doch werden unsere Brüste strengen Urteilen ausgesetzt. Entsprechen sie in Grösse, Form oder Farbe unserer eigenen Vorstellung, unserem Wunsch? Entsprechen sie den engen, oft unnatürlichen und aufgezwungenen modischen gesellschaftlichen Schönheitsidealen?
Unsere Brüste sind von grosser Bedeutung bezüglich unserer Selbstliebe und der Liebe zu unserem weiblichen Körper.
Sie sind ausserdem eine wunderbare Quelle von Erotik, Lust und sinnlichem Genuss.
Wir schenken unseren Brüsten Zeit, Aufmerksamkeit und Liebe. Mittels Energiearbeit, sowie einer heilsamen
Brust-Selbstmassage werden unsere Brüste gereinigt und harmonisiert. Unsere Sensibilität wird durch die faszinierende Brust-Atmung erhöht.
Mehr und mehr nehmen wir unsere Einzigartigkeit und Weiblichkeit an.

DAS MÄDCHEN – CURUMIM

Begegnung mit dem Inneren Kind, mit der Grossen Mutter und Iemanjá

17. – 19. Juli 2020

Die Heilung unseres Inneren Kindes ist mit dem Erblühen unseres Wesens tief verwoben. Das Innere Kind ist von Natur aus weise, echt, spontan, wach und lebendig. Es will mit uns gemeinsam gehen und aktiv unser Leben mit gestalten.
Doch unsere Verbindung zu diesem zarten Wesen in uns wird im alltäglichen Leben öfters vergessen oder vernachlässigt.

Nun bekommen hier das innere Mädchen und der innere Junge in uns den ganzen Raum, um sich zu zeigen, sich mitzuteilen und mit uns zu kommunizieren. Achtsam lauschen wir, nehmen sie so an wie sie sind und lassen sie sich frei entfalten und ausdrücken.
Mögliche bestehende Verletzungen aus der Kindheit, die jetzt bereit sind, um zu heilen, werden aufmerksam und achtsam angeschaut. Betroffene kindliche Seelenanteile dürfen Befreiung erleben und wieder integriert werden.
Eine spannende und wunderbar heilsame neue Zeit kündigt sich an: Voller Freude und natürlicher Leichtigkeit heissen wir unser Inneres Kind in unser jetziges Leben willkommen. Mit seiner Kreativität und Weisheit darf es sich von nun an aktiver an unserem Lebensweg beteiligen. Darauf freut sie sich schon sehr! … wir lernen gerne von ihr und erleben dadurch mehr Leichtigkeit, Lebensqualität, Lebensfreude, und Lebenslust.
Die Kinder aus der Lichtebene begleiten uns achtsam und freudig dabei.

O N E L A

Eine Sprache der Neuen Zeit entsteht

09. – 11. Oktober 2020

L e i t u n g
Katia de Farias und Ines Nandi

Stell dir vor es gäbe eine Sprache, die das Weibliche und das Männliche gleichermaßen wertschätzend zum Ausdruck bringt, ausbalanciert und kreativ und spielerisch – die Herzen der Menschenwesen – Frauen und Männer – gleichsam heilt und berührt …

Im noch gängigen männlichen Sprachgebrauch aller uns bekannten menschlichen Sprachen auf Erden wird das Weibliche ausgeschlossen. Die Frau soll sich durch die männliche Ansprache angesprochen und eingeschlossen fühlen.
Man(n) sagt, „der Einfachheit halber“ oder „zugunsten des Leseflusses“ wird in der gesprochenen und geschriebenen Sprache nur ein Geschlecht (das Männliche) erwähnt und als generelle Bezeichnung für alle Menschenwesen verwendet.
Die Frau werde dabei angesprochen …
Dies ist eine der größten Lügen, vom Patriarchat erfunden, um das Weibliche zu entkräften und zu schwächen. Dem Weiblichen keinen Raum zu geben und aus dem Raum des menschlichen Geschehens unmittelbar und konsequent auszuschliessen. Denn KEINE Frau, wenn sie innehält und lauscht, fühlt sich – auf der unterbewussten Ebene – durch einen solchen Sprachgebrauch wirklich gemeint, angesprochen und wahrgenommen.

Ein besonders krasses Beispiel für die gesellschaftliche Manipulation auf dem Weg über die Sprache ist das scheinbar harmlose und im Deutschen ständig verwendete Wörtchen „man“. Es verallgemeinert und anonymisiert, wo doch eigentlich ich gemeint bin. „So etwas tut man nicht“ transportiert patriarchale Machtausübung im Gewand einer angeblich allgemeingültigen Aussage. Brauchen wir aber ein Ersatzwort für das „man“?
Wie klingt denn „So etwas tut frau nicht“? …

Nun entsteht auf unserer Erde eine Neue Zeit … und eine neue Sprache!
Im Körper (in der Körperin) zentriert, auf spielerische und kreative Weise werden neue Worte geboren.
Aus dem Inneren der Erde steigen sie empor, in den Seelen-Körper-Zellen wacht sie auf, aus dem Reich der Sterne landen sie sanft im Bewusstsein der empfangenden Menschenwesen. Naturwesen inspirieren uns dabei. Es wird auf humorvolle, berührende und heilsame Weise „aufgeräumt“.

ONELA – ist die „ONE LAnguage“, die das Gleichgewicht zwischen weiblich und männlich zunächst in die Sphären des Gesprochenen und Geschriebenen hineinbringt. Sie ist organisch, weiblich und männlich gleichermaßen wertschätzend und  würdevoll für alle Menschenwesen.
Sie entsteht durch uns und unsere wachsame Lust auf Erneuerung, unsere Lust darauf, die Kraft des Wortes als Energiefeld bewusst, zum Wohle unseres Wachstums zu nutzen.
Die Lust auf das Spiel, unsere Sprache zu erneuern und zu pflegen, sie auf die Ebene unserer jetzigen Evolutionsstufe weiter zu entwickeln.

Sie ist die Sprache, die alle Menschenwesen miteinander verbinden wird“ – flüstert uns die geistige Welt zu.

Aus den höchsten Ebenen – tief in unserer Körperin, unserem Schoßraum, verankert – erreicht uns die Botschaft, dass auch die Kosmische Ursprache im spielerischen Umgang mit Energien erschaffen wurde. Die Schöpfungssilbe OM, bekannt aus der indischen Religion, existiert seit Äonen und ist keineswegs eine Erfindung des Hinduismus. (Vielleicht können wir sagen, dass sie durch die altindischen Weisen wiedergefunden wurde…)
Sprache erschafft Wirklichkeiten und schöpft ursprünglich aus der LIEBE heraus. Geben wir ihr diese Funktion zurück, indem wir die weibliche Würde wieder in den Sprachraum holen!

Die TRAGWEITE dieses Themas ist enorm:
Für uns selbst, unser Leben, für unsere weibliche Entfaltung und für unsere weitere Entwicklung hier auf Erden;
für den konkreten Ausgleich zwischen dem Weiblichen und Männlichen, für die Heilung der Liebe zwischen Frau und Mann;
für die Kinder der Neuen Zeit – unsere eigenen Kinder und unsere weiteren Generationen;
FÜR DEN FRIEDEN AUF ERDEN.

Im Seminar stimmen wir uns mittels sanfter Seelen-Körperarbeit auf die Neue Sprache ein. Wir verbinden uns mit unserem Schossraum und spüren in das WORT hinein, das dort schlummert.
Wir öffnen uns für die Klänge und die Worte, die sich uns offenbaren möchten und lassen sie auf uns
und unser Seelen-Körper-Gewebe wirken.
Dabei tönen, tanzen, ganz still sein …
Ein offenes Feld entsteht in der Verbindung mit dem Ur-Wissen des Universums. Es regt unsere Kreativität und Schöpferinnen-Kraft an. Silben und Worte können aus dieser Verbindung heraus geboren werden und in die Welt hinein fliessen.
Heilung geschieht so zuallererst in uns selbst.

ONELA wird von Ines Nandi und mir geleitet. Ines ist ein begnadetes Medium und eine wunderbare Frau und Buchautorin.
Ihre gechannelte Bücher sind für mich ein sehr wertvoller Beitrag für unser Erwachen, unser Wachstum und für die Heilung unserer Welt.

Ich stelle mich vor
Ines Nandi

Ich bin etwas älter an Jahren – geboren 1949. Schon als Kind hat mich Sprache fasziniert; später studierte ich Anglistik und Romanistik, wurde schließlich Autorin von spirituellen Büchern. Ich nannte sie „Bücher des Erwachens“. Im Frühjahr 1982 öffnete sich mein Kanal für Botschaften aus der Geistigen Welt, aber er war anfangs nicht „rein“. Ich konnte zunächst kaum unterscheiden zwischen Durchgaben, die aus dem Licht kamen und solchen, die von niedrig schwingenden Wesen stammten. Lange Prozesse der Transformation, einhergehend mit der allmählichen Öffnung meines Herzens, brachten mir schließlich die Fähigkeit der „Unterscheidung der Geister“.
In den letzten Wochen des Jahres 2019 erweiterte sich mein Kanal noch einmal:
Ich erhielt Zugang zu Botschaften meines eigenen Körpers – meiner eigenen Körperin, wie sie sich selbst nennt. Denn auch die Körper*innen der Menschen befinden sich in Erwachensprozessen!

ICH BIN DIE YONI, DIE ICH BIN

Begegnung mit Dir Selbst und mit Yoni Ma

27. – 29. November 2020

In unserem weiblichen Schoss befindet sich unsere Körpermitte, unser „Lebenszentrum“, unsere YONI*.
Die Heilige Quelle in unserem Körper (unserer Körperin) aus der menschliches Leben geboren wird.
Es ist ein heiliger Ort voller Magie und Schöpfungskraft. In der Yoni lebt das Mysterium weiblicher Ermächtigung und das Tor zu uns Selbst. Geheimnisvoll und zart, voller Sinnlichkeit, Schönheit, Lebenslust und erotischer Lebenskraft.die Yoni, durch Die Yoni aber, ist durch die massive patriarchalische Gewalt der letzten Jahrtausenden, zutiefst verwundet.
Sie wird noch heute von weltlichen Religionen und der etablierten Moral und Macht zensiert und tabuisiert.
Sie wird von der Pornografie-Industrie ausgenutzt, respektlos behandelt und einer auf den Mann ausgerichteten Sexualität unterworfen.

Auf dem Weg zu uns Selbst und im geschütztem Kreis von Frauen, gönnen wir uns die Zeit, um uns mit unserer eigenen Yoni zu verbinden. Jede Frau für sich. Wir begegnen dabei energetisch unserer Gebärmutter, der weisen Hüterin unseres Schosses. Ihre hohe und feine Schwingung belebt den tiefsten inneren Raum in uns. Hier können wir uns an die grosse kosmische Spirale des Lebens im Universum wieder anbinden. Ein Tor zu unserem weiblichen „Yoniversum“ kann sich öffnen, denn jede Frau trägt in ihrem Schoss die micro-kosmische Spirale des Lebens.

Auf der Reise in unser weibliches Terrain werden Verspannungen und Blockaden in unserem Beckenraum aufgelöst, unsere Seelen-Körper-Zellen werden energetisch gereinigt.
Mittels bewusstem Atmen, Entspannung, Stimme, frei fliessendem Tanz, Geistigem Heilen und achtsamer Selbstberührung im individuellen, geschützten Raum, begegnet jede Frau ihrer eigenen Yoni. Offenen Herzens versinken wir in ihr, lassen sie uns führen, lassen sie zu uns sprechen und sich uns zeigen, so wie sie wirklich ist: Ein Mysterium, ein Wesen und eine tiefe Wahrheit, die immer da ist !
In der Begegnung mit Yoni Ma spüren wir die Verbundenheit zu allen anderen Yonis. Wir nehmen das heilige Wesen unserer Yoni wahr. Wir finden zur Heilung unserer weiblichen Identität, weiblicher Kraft und Präsenz.
Wir lernen, wie Sexualität in Wahrheit eine Öffnung zu uns selbst und zu unserem weiblichen Wesen sein kann.

* YONI – aus dem Sanskrit „Heilige Quelle“, bezeichnet unsere weiblichen Geschlechtsorgane, sowie unseren ganzen Schossraum. Die Heilige Quelle aus der menschliches Leben geboren wird.

ORGANISATION

Die Extra-Zyklen können als Erweiterung und Vertiefung der Frauen-Jahres-Zyklen besucht werden.
Sie finden parallel zu diesen statt.
Sie können als Einheit gesamt – oder Einzeln – gebucht werden.
Die Teilnahme an den Extra-Zyklen ist unabhängig von einer Teilnahme an den Frauen-Jahres-Zyklen.

Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

TERMIN-ÜBERBLICK

06. – 08. MÄR | MENA – DIE BRÜSTE – Quelle weiblicher Magie
17. – 19. JULI | DAS MÄDCHEN – CURUMIM – Begegnung mit dem Inneren Kind, mit der Grossen Mutter und Jemanjá
09. – 11. OKT | ONELA – Eine Sprache der Neuen Zeit entsteht | Dein Sprachbewusstsein erweitern und tiefe Selbstheilung bewirken
27. – 29. NOV | ICH BIN DIE YONI, DIE ICH BIN – Begegnung mit dir Selbst und mit Yoni – Ma

ORT
Alte Schule Malsch – Talstraße 38, 76316 Malsch
Im schönen und grosszügigen Seminarraum mit Kaminofen und infrarot Heizung

ZEITRAHMEN
Von Freitag 17.30 Uhr bis Sonntag ca. 14 Uhr

TEILNEHMERIN – EINSATZ

• Gesamte Buchung: 1.040 € (4 Module – jeweils 260 € pro Modul, zahlbar vor Modulbeginn)
• Einzelbuchung:  270 € pro Modul.
Alle Werte zzgl. Unterkunft. Günstige Unterkunft in der Alten Schule möglich.
Es gibt nach Absprache die Möglichkeit einer Ratenzahlung.

ÜBERNACHTUNG
Es ist möglich im Gruppenraum zu übernachten. Matratzen, sowie zwei Badezimmer und Handtücher sind vorhanden.
Preis pro Nacht und Frau: 20 €

Dazu stehen in der Alten Schule auf Wunsch schöne und günstige, liebevoll gestaltete Gästezimmer zur Verfügung.
Reservierung und Preise bitte erfragen:
Silke Linder
Fon 072 46 – 945 95 07
Email mail@die-alteschule.de

VERPFLEGUNG
Auf Basis der Selbstversorgung mit kostenfreier Mitbenutzung einer schönen Küche.

ANMELDUNG
Erfolgt über das Anmeldeformular im gelben Kasten RECHTS, im unteren Bereich auf dieser Seite.

Ich bitte herzlichst um einen bewussten und achtsamen Umgang mit den Allgemeinen Teilnahmebedingungen.
Die Heilarbeit bedarf guter Klarheit und Transparenz in den Verabredungen und im Miteinander, damit sie frei fliessen und gedeihen kann.
Bitte beachte: Die Anmeldung ist verbindlich und muss schriftlich erfolgen.
Mit der Anmeldung werden die svanmove Allgemeine Teilnahmebedingungen (ATB) in allen Punkten von beiden Seiten anerkannt und angenommen.

Fühl dich von Herzen willkommen !