REFERENZEN

Frauen-Jahres-Zyklen

Katia kreiert mit ihrer zauberhaften, liebevollen und sehr achtsamen Art einen wunderschönen und heilsamen Raum der Geborgenheit, der Freude und der Wahrhaftigkeit, in dem alles willkommen ist und ich mich sehr aufgehoben und getragen gefühlt habe. Durch das achtsame Tanzen in meinem eigenen „goldenen Faden“ bin ich mir selbst ein ganzes Stück näher gekommen, ich konnte die feineren Energien spüren, die durch mich fliessen.
Janine Riddering (aus der Kerngruppe)

Die Tiefe und die Ungewöhnlichkeit dieses Training kann Frau nicht in Worten einengen… Danke, Katia.
Francine Schwartz (aus der Kerngruppe)

Ich fühle mich sehr angenommen von Dir und der Gruppe. Ich darf sein wie ich bin. Ich wachse in meinem Frau sein. Ich fühle mich durch das Jahr getragen, durch das gemeinsame Erleben und Erspüren meiner Selbst und der Verbundenheit mit der Natur. Alles darf sein, nichts muss. So fühlt sich Freiheit und gleichzeitig Geborgenheit an.
Anonym (aus der Kerngruppe)

Katia lässt allen Teilnehmenden sehr viel Raum und gibt so die Möglichkeit, sich völlig neu zu entdecken und sich auf die Suche (s)einer ureigenen Wahrheit zu machen. Und da gibt es so einiges zu entdecken und anzuschauen…
Dabei habe ich mich in diesem Jahreszyklus von Katia immer sehr gut begleitet und sicher gefühlt und konnte so durch ihre zarten Impulse und Anregungen immer weiter gehen und mir näher kommen.
Auch die Kraft dieses Frauenkreises, der Austausch und das Verbundensein, auch über die Seminare hinaus, ist einfach wunderbar und sehr heilsam.

Danke! Für deine durchaus bodenständige, sehr feine, ehrliche, leichte, liebevolle und leidenschaftliche Art, diese Seminare zu leiten.
Katja Wengert (aus der Kerngruppe)

Es war so „leicht“ und so fühlbar tief zugleich. ie Themen wurden immer genau auf den Punkt gebracht – und auch dafür, dass du uns selbst immer mehr in die „Mitarbeit“ und damit auch in die Selbstermächtigung gebracht hast.
Sehr schön waren die vielen Tanzsequenzen – zur Integration, aber auch zur reinen Freude. Du hast uns sehr in unseren Körper (zurück)geführt und uns damit für den weiblichen spirituellen Weg sensibilisiert.
Und das Schöne an diesen Zyklen: Jede Frau in unserem Frauenkreis ist in Tiefes gekommen – und doch war da viel Leichtigkeit und Freude im Feld – dank der uns begleitenden Elfen  u n d  dank deines so „fließenden“ Wesens, das Ernsthaftigkeit und Leichtigkeit aufs Feinste verbindet.
Ich möchte euch, ihr lieben Frauen, die ihr noch zögert, euch auf den Weg zu machen, ermutigen, es zu tun – keine Frau muss hier irgendetwas tun, zu dem sie nicht selbst Ja sagt – und eigentlich geht es überhaupt nicht ums Tun – es  g e s c h i e h t  einfach in diesem schönen Feld!
Ursula Ferschel (aus der Kerngruppe)

Ich hatte jahrzehntelang das Gefühl eines offenen Rückens und in dieser Runde ist das Körperempfinden meines Rückens und meiner Seele geheilt. Es gibt eine neue Sicherheit.  Ich bin nicht mehr so verletzbar. 
Ganz ganz herzlichen Dank für die Verbindung zum Göttlichen und die Verbindung zur Erde, die mehr denn je in mir lebendiger geworden ist.
Ich habe in dem Jahr erfahren dass ich mir selber trauen kann, meinen Bewegungen und meinen Emotionen. Sie zulassen kann, aushalten kann mit mir zu sein. Ich habe mich ein ganzes Stück mehr gefunden. Ich bin in dieses Jahr mit einer schweren Depression gestartet und kann nun meinen Alltag wieder leben. Dein Seminar war auch ein Stück meiner Heilung und mein Mut mich mehr zur zeigen ist gewachsen.
Claudia Kuckeland (aus der Kerngruppe)

Tanzrituale

Ich habe mich sehr sicher, begleitet und aufgehoben gefühlt, in dem Raum, den du kreiert hast.
Und – obwohl der Prozess sehr heftig war und ich nicht wusste, wohin er mich führt – wußte, spürte ich in jedem Moment, dass ich hier so sein kann. Dass das, was gerade entsteht, sein darf und ich genau richtig bin.
Ich konnte/ kann integrieren – Heilung geschieht.
Danke dafür.
Anke Schmidt

Ich habe einen heiligen Raum in mir betreten und bin meiner inneren Göttin begegnet. Ich wurde in das tiefe Wissen eingeführt, Liebe zu sein. Es steckt jetzt in jeder Zelle meines Körpers.

Ich möchte Dir meinen unendlichen Dank zum Ausdruck bringen und mich vor Deiner Arbeit verneigen. Deine Tanzrituale sind für mich ein Geschenk von unermesslichem Wert. Ich verbrachte in ihnen Stunden voller Geborgenheit, Freude, Wärme, Wachheit und Verbundenheit. Sie sind pure Seelennahrung, ein tiefes Eintauchen in den nährenden Frauenkreis und in eigene innere Räume. In mir erwacht und wächst eine tiefe unendliche Liebe für mich und die anderen spirituellen Schwestern.
Ich liebe die Art und Weise, wie Du Dein Wissen an uns weitergibst, angefüllt mit purer Liebe und Lebendigkeit.
Andrea Spilger

Tanzseminare

Bei Katia merkte ich vom ersten Moment an, dass sie mit Herzblut dabei ist und auch die Philosophie ihrer Bewegungsarbeit verkörpert.
Dabei geht der mögliche Erfahrungsraum mit ihr weit über den Tanz hinaus – der Weg über den Kontaktaufbau zum eigenen Körper und das liebevolle und achtsame Erforschen der eigenen Bewegungslust, bildet eine Brücke zu den Emotionen und zu dem was nicht fliessen möchte.

Katia kreiert einen geschützten Raum, für einzigartige Tanzreisen, getragen von der intuitiv und gefühlvoll zusammengestellten Musik und der stetigen Anteilnahme und Wachheit für die Energien in der Gruppe und bei jedem Einzelnen. Ich bin jedes Mal zutiefst erfüllt von der Kraft die ich nach einer solchen von Katia angeleiteten Reise empfinde und wie viel mehr ich mich selbst und die Menschen um mich herum spüren kann.
Bewegend, tief, begeisternd. 
Oliver Schirmer

Das Tanzen bei Dir ist erfüllt von einer tiefen Liebe und einer heilsamen Verbundenheit mit Himmel und Erde.
Meine Seele kann sich frei entfalten, ich bin bestärkt in meinem Sein, befreit von mancher Last und fühle mich unendlich wohl in diesem neuen Lebensgefühl, wo mehr Platz für mein Herz und meine Seele sein darf. Du eröffnest einen sehr achtsamen und respektvollen Raum, wo eine intensive Transformation geschehen darf und kann. Ich danke Dir von ganzem Herzen für das liebevolle wahrgenommen werden und beschützt sein.
Tania Barthel

Beim Tanzen öffnet sich mir ein Feld von Energien die um mich fliessen, mich einhüllen und meinen Körper ganz leicht und fein in Bewegung bringen. Ich bin gleichzeitig Beobachter, Begleiter und Geniesser dieser Bewegungen.
Es ist wundervoll, jegliche Kontrolle loszulassen und dem eigenen Körper und dem was durch ihn fliesst, zu vertrauen – alles ist genau richtig so, wie es entsteht und ist. Gedanken sind nicht mehr existent – es gibt nur noch das Fühlen der Schwingungen, das Getragensein durch die Musik, hier in diesem Moment!
Adrian Rothe

Silvester Celebration

Ich möchte es nicht verpassen euch für dieses Jahr, welches wir mit euch begonnen haben zu danken. Ich erinnere mich noch gut an den Satz von Katja bei der Verabschiedung in Bayern als Du sagtest: “ Freut euch, das schönste kommt noch.“ Und so war es. Aus Trommeln und schamanischem Tanzen wurde ein Jahr voller Öffnung und Erdung. Die vielen unterschiedlichen Eindrücke, Menschen, Erlebnisse und Wahrheiten die mir dieses Jahr begegneten und deren Integration in mein Leben, haben ihre Wurzeln in dieser kurzen Zeit die wir über den Jahreswechsel miteinander verbracht haben. Dafür Danke ich euch aus meinem tiefsten Inneren.
Pascal Claude, Silvester 2017/18

Katia hat eine sehr sanfte, liebe und wertschätzende Art und hilft einem, wieder den Kontakt zur Natur und zu seiner „Körperin“ zu finden.

… Mit seiner lockeren, herzlichen Art gelang es Nils, uns einige Taikorhythmen zu vermitteln, so dass wir zusammen die archaische und kraftvolle Energie des Taiko Trommelns in jeder Körperzelle spüren konnten.
… die Tage waren angefüllt mit kreativen, phantasievollen, wertschätzenden und spirituellen Erfahrungen, in denen man den Kontakt zu sich, seinem Körper und zur Mutter Erde finden konnte. Ich bin sehr dankbar für die Erfahrungen, die mich das kommende Jahr sicher noch begleiten werden!
Birgit, Silvester 2017/18

… ein bleibendes Ereignis das mir unendlich viel Kraft und Zuversicht gegeben hat.
Ralph-Gunther Maximilian Mayer

Ein unvergessliches und ganz besonderes Silvester mit so vielen liebevollen Momenten, Begegnungen und dieser tiefen Verbundenheit mit seiner Seele. …
Ein gigantisches Erlebnis, Herzöffnung und Lebensfreude pur! 
Kerstin Lindner

Ich wollte ja nur Taiko spielen, um die Geister in meinem Kopf weg zu trommeln. So das ich gut ins 2016 komme. Dann ist es noch so viel mehr gewesen für mich: Intensiv, schwer, leicht, froh, traurig, schön, schrecklich, mit Tränen und Lachen… alles ist da gewesen und es durfte so sein.
Ich habe mich immer gut aufgehoben und gesehen gefühlt durch euch Beide. Da brauchte ich keine Angst haben verloren zu gehen. Danke dafür.
Eine intensive, berührende Zeit die ich mit der Gruppe und euch zusammen erleben durfte anstatt allein zu Hause.
Anonym

Wir hatten wirklich eine spezielle Zeit, gemeinsam über unsere Schatten zu springen, was nicht immer einfach ist. Die Kraft der Gruppe hat uns zu einem „Energie-Ball“ gemacht, den man nicht so schnell vergessen kann. Ihr seit beide temperamentvolle, herrliche Menschen. … Eine ganz tolle Arbeit!
Sybille Seitzmeir

Euch habe ich es zu verdanken, dass ich ein Silvester der besonderen Art erleben durfte und auch in mir einen neuen Menschen erkennen, der/die frei und gelassen sein konnte in allen Dingen die er/sie getan habe.
Ihr Alle habt mir einen Raum in den letzten zwei Jahre geschaffen in dem ich wachsen, reifen und im besonderen heilen durfte. Die Saat, die ich in dieser Zeit gesät habe durfte aufgehen und sich, zwar noch nicht ganz in vollem Umfang, aber doch so entfalten wie ich ich es mir immer gewünscht habe.
Alle Impulse, Verletzungen, Worte, Begegnungen haben dazu beigetragen, dass das wahr werden durfte, was meine Seele schon immer gerne leben wollte.
Regina Schneckenberg

Tanz
Poesie des Körpers. Durch mich neu buchstabieren gelernt beim Silvester/Neujahrs-Workshop 2015/2016. Die Schlüsselworte für mich waren: sei authentisch. Inspiriert durch das Heilungskonzert von Nils und Katia. Durch die Worte von Katia, was für sie Tanz sei. Und dann im eigenen Tanzgeschehen:
Nichts tun. Geschehen lassen.
Sein. – Sei mit dem was ist.
Jetzt. – Jetzt im Tanz.
Also im Körper. In der Musik. Im Feld des Raumes.
Der Begegnungen. Also mit mir. Also mit allem was ist.
Erstaunliche Klarheit.
Stimmig.
Bernd Rowek

shakti blessing – Segnungsritual

Ich bin seit dem Seminar am letzten Wochenende viel ausgeglichener, ich hab mehr Power, bin nicht mehr so müde und ich habe das Gefühl, dass meine ganze Körperin vibriert . Das Seminar mit dir war Balsam für meine Körperin und Seele.
Monika Henneberger

Erlebnis-Vortrag

Ich hätte dir stundenlang zuhören können und deine positive Ausstrahlung tut total gut und bringt Hoffnung irgendwann auch mal authentisch zu leben.
M. Henneberger

Tänzerin

Ihre Bewegung berührt mich zutiefst. Ich fühle meinen eigenen mythischen Lebensweg lebendig, pulsierend in meinem Körper.
Sarah Thingnes

AhnnInnenlinien, die vor ihr hier Gewesene, haben ihr diese Tänze beigebracht.
Die Symbole und Bedeutung in ihren Gesten, die Bewegung ihrer Hände…
Hände, die Seide weben, die Blumen auf dem Altar stellen.
Hände, die die Gebete tanzen.
Zyamal Xanitha

Eine Tänzerin mit starker Vision, ehrlicher Sprache, dramatischer Präsenz.
Lisa Kraus

Um die nächsten Termine zu sehen, bitte bis ganz unten scrollen.